nach oben| Geförderte Kinofilme im ORF
2019 wurden 113 von den österreichischen Förderinstitutionen geförderte Kinofilme im österreichischen Fernsehen in den Programmen ORF EINS und ORF 2 ausgestrahlt. Im Jahr 2018 waren es noch 131 bzw. 18 Produktionen mehr.

In Summe wurden 2019 in den beiden Programmen ORF EINS und ORF 2 105 geförderte Spielfilme und acht Dokumentarfilme, die durch die öffentliche Hand mitfinanziert wurden, gezeigt.

24 geförderte Filme wurden 2019 zum ersten Mal im ORF gezeigt und weitere 17 Filme zum zweiten Mal. Beachtliche 72 Filme (und damit rund 64% aller ausgestrahlten Produktionen) wurden zuvor schon zumindest zwei Mal gezeigt. Rekordhalter ist ein Spielfilm, der bereits 18 Mal gezeigt wurde. Muttertag von Harald Sicheritz läuft jedes Jahr am zweiten Sonntag im Mai und erreichte auch 2019 bei seiner bereits 18. Ausstrahlung die meisten (617.000) Zuseher*innen.

In Summe sind es doch fast 12 Millionen Seher*innen-Kontakte für den geförderten österreichischen Kinofilm, die 2019 vom ORF realisiert wurden.

Spitzenreiter bei den Erstausstrahlungen auf ORF EINS:
Wilde Maus (Komödie) von Josef Hader, 590.000 Zuseher*innen
Anna Fucking Molnar (Komödie) von Sabine Derflinger, 342.000 Zuseher*innen
Die Migrantigen (Komödie) von Arman T. Riahi, 320.000 Zuseher*innen
Bester Dokumentarfilm: The Green Lie von Werner Boote mit 234.000 Zuseher*innen

Spitzenreiter bei den Erstausstrahlungen auf ORF 2:
Wie Brüder im Wind (Drama) von Gerardo Olivares und Otmar Penker, 584.000 Zuseher*innen
Die Wunderübung (Komödie) von Michael Kreihsl, 546.000 Zuseher*innen
Toni Erdmann (Drama) von Maren Ade, 191.000 Zuseher*innen
Bester Dokumentarfilm: Zeit für Utopien von Kurt Langbein mit 118.000 Zuseher*innen
nach oben| Kinofilme im ORF Lade Tabelle
Geförderte Kinofilme
ORF EINS, ORF 2
Quelle: Filminstitut
 
nach oben| Kinofilme im ORF Lade Tabelle
Geförderte Kinofilme
ORF EINS, ORF 2
Quelle: Filminstitut
 
nach oben| Kinofilme Lade Tabelle
ohne Service-Wiederholungen
Angaben unvollständig
geförderte Kinofilme, die in ORF EINS und ORF 2 gezeigt wurden
Quelle: Filminstitut
 
nach oben| Ausstrahlung Kinofilme in ORF EINS Lade Tabelle
D Dokumentarfilm
F Spielfilm
Angaben unvollständig
Quelle: Filminstitut
 
nach oben| Ausstrahlung Kinofilme in ORF 2 Lade Tabelle
D Dokumentarfilm
F Spielfilm
Angaben unvollständig
Quelle: Filminstitut
 
nach oben| ORF III - Film als österreichisches Kulturgut
Bei ORF III stand auch im Jahr 2019 das Credo Unterhaltung mit Haltung im Zentrum aller Überlegungen rund um die Gestaltung und Auswahl des fiktionalen Programms. Kernanliegen des Senders ist es dabei, dem Publikum Spiel- und Dokumentarfilme als kulturelles Erbe näherzubringen.

Ganz in diesem Sinne widmete der Sender zwei Publikumslieblingen des österreichischen Filmschaffens umfangreiche Retrospektiven: Peter Kraus und Paul Hörbiger. Die Zuseher*innen durften sich über Filme wie Alle lieben Peter, Immer die Radfahrer, Wenn die Conny mit dem Peter, Im Schwarzen Rössl, Happy End am Attersee und Die große Kür freuen. Für die Retrospektive von Paul Hörbiger konnte eine wahrer Archivschatz gehoben werden, die zwölfteilige Serie Der alte Richter wurde erstmals wieder dem Fernsehpublikum zugänglich gemacht. Ergänzt wurde das umfangreiche Programm zu Paul Hörbiger mit einer neuen Dokumentation und Filmen wie Die Deutschmeister, Der Orgelbauer von St. Marien, Die Christel von der Post und Die Winzerin von Langenlois.

Selbstredend sind auch jene Filmproduktionen, die im Zuge des Film/Fernseh-Abkommens mit dem Österreichischen Filminstitut entstanden sind, im Programm von ORF III prominent vertreten. Insgesamt wurden 15 Spielfilme und fünf Dokumentarfilme im Jahr 2019 ausgestrahlt. Inklusive den angebotenen Servicewiederholungen ergaben sich daraus über 2.800 Sendeminuten mit Spiel- und Dokumentarfilmen mit Produktionen des Österreichischen Filminstituts. Jene Filme, die in der Primetime gesendet worden sind, wie Der Blunzenkönig, Hubert von Goisern: Brenna tuat´s schon lang, Ilona und Kurti oder Was hat uns bloß so ruiniert erreichten bei Ausstrahlung im Schnitt 107 Tsd. Zuseher*innen und damit einen Marktanteil von durchschnittlich 3%.

Die Reichweite aller Produktionen des Österreichischen Filminstituts inklusive der acht angebotenen Servicewiederholungen lag im Jahr 2019 bei 1,1 Millionen Zuseher*innen.