nach oben| TV-Koproduktionen (TV Programming)
Gefördert werden Spiel-, Dokumentar-, und Animationsfilme sowie Serien zur TV-Auswertung. Voraussetzung für eine Antragstellung ist, dass zumindest drei Fernsehanstalten aus drei MEDIA-Ländern an dem Projekt beteiligt sind. Die Projekte müssen das Potenzial haben, Publikum in Europa und über die europäischen Grenzen hinaus zu erreichen. Die Förderhöhe richtet sich nach Genre und Produktionsbudget, hochwertige europäisch koproduzierte TV-Drama Serien können bis zu 1 Mio. Euro Förderung erhalten.

Im Jahr 2016 gab es insgesamt 143 Einreichungen, 57 Projekte erhielten eine Förderzusage. Die Zahl der beteiligten Fernsehsender wird bei der Beurteilung des Projektes berücksichtigt, beim Großteil der geförderten Projekte waren zwischen fünf und acht TV-Anstalten beteiligt.

2016 wurden zwei Projekte aus Österreich eingereicht, es gab keine Förderzusage für ein österreichisches Projekt.