| 14 | Kino
nach oben| Kino
  • Durch fünf Wiedereröffnungen konnte der langjährige Schwund an Kinos gebrochen werden, Ende 2014 gab es in Österreich 133 Kinos und 556 Säle. Die Digitalisierung ist abgeschlossen, nur mehr drei Säle verfügen über analoge Projektionseinrichtungen.
  • Das Kinojahr 2014 war durch ein deutliches Defizit an Blockbustern gekennzeichnet. 14,3 Millionen Besuche liegen am unteren Ende der üblichen Bandbreite. Durch die moderaten Erhöhungen des Kartenpreises (von 8,23 Euro auf 8,36 Euro) sinkt auch das Boxoffice gegenüber dem Jahr zuvor.
  • US-Produktionen machen mit 125 der erstaufgeführten Filme mehr als ein Drittel der Filme aus und erzielen knapp 70% der Besuche. Der europäische Film kommt mit 60,2% der Filme auf einen Anteil von 29,7% bei den Besuchen. Für den europäischen Film war damit zumindest anteilig das Jahr 2014 erfolgreich.
  • Der österreichische Film erreicht einen Marktanteil von 4,7%.
  • Die Entwicklung der vergangenen Jahre, einer zunehmend breiten Verteilung der Kinobesuche auf alle Altersgruppen wird durch den Mangel an Blockbustern verstärkt, die über 50 Jährigen machen bereits 24% aller Kinobesuche aus. Dementsprechend erreicht das durchschnittliche Alter der KinobesucherInnen bereits 40 Jahre.