nach oben| Waren- und Dienstleistungseinkäufe
Der Einkauf von Waren und Dienstleistungen zeigt seit 2012 auffällige Entwicklungen: Deutlichen Rückgängen in manchen Bereichen steht eine exorbitante Steigerung bei den Kino- und TV-FilmproduzentInnen gegenüber. Von 2011 auf 2012 stiegen die Ausgaben für Vorleistungen um 62,8% und von 2012 auf 2013 sind es erneut plus 19%. Waren es 2011 Einkäufe in der Höhe von 295 Mio. Euro, so sind es 2013 bereits 572 Mio. Euro. Dieses Phänomen lässt sich auf die Entwicklungen eines Bundeslandes zurückführen. In Salzburg sind es 5,6% aller Produktionsunternehmen, die 16% aller Beschäftigten und 28% der Personalaufwendungen aufweisen, 47% des bundesweiten Produktionswertes erreichen, 51% der Vorleistungen einkaufen und 63% aller Investitionen verantworten. Die Investitionen der Salzburger Produktionsunternehmen von Kino- und TV-Film stiegen von 2011 auf 2012 von 294.000 Euro auf 42,3 Mio. Euro und sanken zuletzt auf 35,7 Mio. Euro.
nach oben| Waren- und Dienstleistungseinkäufe Lade Tabelle
Quelle: Statistik Austria, Leistungs- und Strukturstatistik 2013
 
nach oben| Waren- und Dienstleistungseinkäufe in %
Sie haben leider keinen Flash-Player oder eine zu alte Version des Flash-Players installiert.
Flash-Player jetzt installieren
Quelle: Statistik Austria, Leistungs- und Strukturstatistik 2013
 
nach oben| Bruttoinvestitionen
Die Salzburger Werte schlagen bei den Bruttoinvestitionen, dem traditionellen Indikator der Branchenentwicklung, im zweiten Jahr des Booms nicht mehr so deutlich auf die Gesamtwerte durch. 290% Steigerung waren es bei den ProduzentInnen von Kino- und TV-Film im Jahr 2012, 11,8% sind es 2013, welche die Steigerungen der Bruttoinvestitionen ausmachen.
Erneut entfällt dabei aber auf die Salzburger Unternehmen mit 35,7 Mio. der insgesamt rund 57 Mio. Euro der Löwenanteil.
Bedingt durch die nun offensichtlich abgeschlossene Digitalisierung schrumpfen die Investitionen der Kinos (minus 12,5%) und der Verleihfirmen (minus 57,3%) deutlich, die Videotheken investieren ebenfalls wieder weniger als im Jahr zuvor.
Angesichts dieses erneuten Zuwachses der Investitionen der Produktionsunternehmen ergibt sich ein Gesamtwachstum der Investitionen von 4,9%. Der Anteil der Produktionsunternehmen von Kino- und TV-Film an den Bruttoinvestitionen beträgt 80%.
nach oben| Bruttoinvestitionen Lade Tabelle
Quelle: Statistik Austria, Leistungs- und Strukturstatistik 2013
 
nach oben| Bruttoinvestitionen in %
Sie haben leider keinen Flash-Player oder eine zu alte Version des Flash-Players installiert.
Flash-Player jetzt installieren
Quelle: Statistik Austria, Leistungs- und Strukturstatistik 2013
 
nach oben| Bruttowertschöpfung
Die Bruttowertschöpfung, also die finanzielle Leistungskraft der Unternehmen (Umsatzerlöse minus Vorleistungen plus Subventionen minus Steuern minus Abgaben) hält das 2012 erreichte Niveau und kann sogar noch ausgebaut werden. Verglichen mit dem Vorjahr konnte die Branche diesen Wert um 7,7% steigern, was fast ausschließlich auf die Steigerungen der Produktionsunternehmen der Bereiche Kino- und TV-Film und Werbefilm zurückzuführen ist, die gegenüber dem Jahr 2012 um 25% zulegen konnten. Rechnet man die Steigerung im Jahr 2012 von plus 54,2% dazu, so hat sich in zwei Jahren die Bruttowertschöpfung der Film- und Fernsehproduktionsunternehmen und der Werbefilmherstellung um 79% erhöht.
Auffallend ist auf der anderen Seite der signifikante Rückgang der Bruttowertschöpfung der Unternehmen im Bereich Filmverleih und -vertrieb, wo minus 20,5% zu verzeichnen sind und die Bruttowertschöpfung von 25 Mio. Euro im Jahr 2011 auf 14,1 Mio. Euro im Jahr 2013 gesunken ist. Der Wirtschaftsfilm zeigt seit Jahren sprunghafte Ergebnisse und liegt trotz deutlichen Rückgangs (minus 15%) über dem Schnitt der letzten Jahre, die Nachbearbeitung allerdings fällt nach stabilen Ergebnissen von 2010 bis 2012 zuletzt um erhebliche 27% unter die Ergebnisse des Vorjahres.
nach oben| Bruttowertschöpfung Lade Tabelle
Quelle: Statistik Austria, Leistungs- und Strukturstatistik 2013
 
nach oben| Bruttowertschöpfung in %
Sie haben leider keinen Flash-Player oder eine zu alte Version des Flash-Players installiert.
Flash-Player jetzt installieren
Quelle: Statistik Austria, Leistungs- und Strukturstatistik 2013