nach oben| TV-Koproduktionen
(TV Programming)
Besonders erfreulich aus österreichischer Sicht sind die zugesagten Förderungen für zwei internationale Fernsehproduktionen, bei denen die österreichischen Partner als majoritäre Koproduzenten auftreten: Madame Nobel (Ausstrahlungstitel: Eine Liebe für den Frieden), Regie: Urs Egger, Mona Film und Maximilian von Mexiko - Der Traum vom Herrschen, Regie: Franz Leopold Schmelzer, Interspot Film.
Gefördert werden Spiel-, Dokumentar-, und Animationsfilme sowie TV-Serien zur TV-Auswertung. Die Projekte müssen hohen kreativen und künstlerischen Wert haben sowie das Potenzial, Publikum in Europa und über die europäischen Grenzen hinaus zu erreichen. Die Förderhöhe richtet sich nach Genre und Produktionsbudget. Hochwertige europäisch koproduzierte TV-Drama Serien können bis zu 1 Mio. Euro Förderung erhalten.
nach oben| TV-Koproduktionen Lade Tabelle
Quelle: Creative Europe Desk Austria-MEDIA