nach oben| Kinobesuche 2006-2009
Auf der Basis der verfügbaren Zahlen schätzt die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle das Kinobruttoeinspielergebnis in der Europäischen Union 2009 auf insgesamt 6,27 Mrd. Euro. Damit stiegen die Einnahmen in den Kinos um 12%. Diese Entwicklung kann nicht allein auf steigende Besucherzahlen zurückgeführt werden, da mit 981,1 Mio. verkauften Kinokarten lediglich ein Wachstum von 6% bei den verkauften Tickets erzielt werden konnte. Der Anstieg ist auch auf steigende durchschnittliche Ticketpreise zurückzuführen, im Wesentlichen betrifft das die Premiumpreise für die 3D Blockbuster: „Ice Age: Dawn of the Dinosaurs“, „Up“ und „Avatar“. Diese drei Blockbuster haben es 2009 unter die fünf erfolgreichsten Filme des Jahres geschafft und erzielten zusammen europaweit über 86 Mio. Besuche. Der Kinomarkt ist 2009 fast überall in der Europäischen Union gewachsen. Das Bruttoeinspielergebnis ist in 21 der 23 EU-Mitgliedstaaten - für die Zahlen vorliegen - gestiegen, einen Rückgang verzeichneten lediglich Irland und Lettland. Die Zahl der Kinobesuche ist in 20 EU-Ländern gestiegen und nur in sechs Ländern zurückgegangen. Zu den Kinomärkten, die sich 2009 besonders gut entwickelt haben, gehören Deutschland (+13,1%), Frankreich (+5,7%) und das Vereinigte Königreich (+5,6%).
nach oben| Kinobesuche 2006-2009 Lade Tabelle
*/ vorläufige Zahlen
1/ korrigierte Daten; ab 2008 wird als Quelle für die Besucherzahlen Rentrak verwendet
Quelle: Europäische Audiovisuelle Informationsstelle