nach oben| Filmproduktion in Europa
Im Jahr 2008 wurden in den 27 EU-Staaten geschätzte 1.145 Langfilme, davon 878 Spiel- und 267 Dokumentarfilme produziert. Das sind 112 mehr als 2007. Damit setzt sich ein Trend fort, zugleich wurde eine neue Rekordmarke an Filmproduktionen erreicht. Auf Basis dieser angepassten Zahlen ist die Gesamtzahl der rein nationalen Filme und mehrheitlich nationalen Koproduktionen gegenüber dem Vorjahr um 10,8% und seit 2004 im Schnitt um jährlich 7,1% gestiegen.
Ausschlaggebend für diese Zunahme war in erster Linie der deutliche Anstieg der Dokumentarfilme (+58 gegenüber 2007) und jene der rein nationalen Spielfilme, die 2008 von 632 auf 675 zugelegt haben.
Die Zahl der internationalen Spielfilm-Koproduktionen blieb 2008 mit 203 mehrheitlich europäischen Koproduktionen vergleichsweise stabil.
Zum Gesamtwachstum trugen Italien (+37), Irland (+16), Frankreich (+11) und Spanien (+9) am stärksten bei. Die meisten Spielfilme wurden erneut in Frankreich produziert (196 Filme), gefolgt von Deutschland (151), Spanien (150) und Italien (146).
nach oben| Filmproduktion in Europa 2005-2008 Lade Tabelle
Korrekturen gegenüber den Vorjahren wurden von der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle berücksichtigt
keine Angaben für Zypern und Malta
Quelle: Europäische Audiovisuelle Informationsstelle