facts+figures
nach oben| Institutionen der Filmförderung nach künstlerischen Aspekten
BMUKK 4cBUNDESMINISTERIUM FÜR UNTERRRICHT, KUNST UND KULTUR
INNOVATIVE FILMFÖRDERUNG

Die Innovative Filmförderung (im Rahmen der Filmabteilung der Kunstsektion) fördert auf Basis des Kunstförderungsgesetzes innovative Spiel-, Dokumentar-, Experimental- und Kurzfilme für die primäre Auswertung im Kino. Das Ziel der Förderung ist fokussiert auf künstlerisch anspruchsvolle, mutige, experimentierfreudige Filme, die sowohl die Avantgarde und die Vielfalt des österreichischen Filmschaffens darstellen als auch talentierten jungen FilmemacherInnen die Möglichkeit geben, Grenzen auszuloten und Mut zu einer eigenen Filmsprache zu entwickeln.
www.bmukk.gv.at

Wien Kultur Logo rotKULTURABTEILUNG DER STADT WIEN (MA 7), FILM, KINO, NEUE MEDIEN
Die Kulturabteilung (MA 7) fördert Projekte im Bereich der Filmkunst (z. B. Produktionen, Festival, Institution). Antragsberechtigt sind Künstler/innen sowie Vereine mit Sitz in Wien. Ein "Wien-Bezug" muss vorhanden sein. Ein Anspruch auf Förderung besteht nicht. Für Höhe und Umfang der Förderung ist die budgetäre Situation maßgeblich. Die Förderung wird als Subvention gegeben.
www.wien.gv.at

OOE Kulturlogo3cmLAND OBERÖSTERREICH, INSTITUT FÜR KUNST UND VOLKSKULTUR
Die Filmförderung des Instituts für Kunst und Volkskultur des Landes Oberösterreich basiert auf dem Kulturförderungsgesetz und versteht sich in erster Linie als Filmkunstförderung. Sie umfasst die Mitfinanzierung von Avantgarde-, Kurz-, Animations- und Dokumentarfilmen, Videoproduktionen sowie Spielfilmen, wobei neben der Herstellungsförderung auch eine allfällige Drehbuch- und Projektentwicklung eingereicht werden kann. In der Projektbeschreibung (Treatment, Drehbuch) muss ein filmkünstlerischer Ansatz erkennbar sein. Wesentlich ist auch ein vorrangiger, unmittelbarer Oberösterreichbezug. Weiters werden auch filmkulturelle Einrichtungen (Programmkinos, Filmclubs) und Festivals gefördert.
www.land-oberoesterreich.gv.at

Logo FilmkunstCine StyriaCINESTYRIA FILMKUNST, Filmförderung für künstlerisch und kulturell relevante Film- und TV-Projekte sowie Nachwuchsfilmprojekte
CINESTYRIA Filmkunst ist die Steirische Filmförderung für künstlerisch und kulturell relevante Film- und TV-Projekte. Die CINESTYRIA-Filmkunst fördert kritische und experimentelle Filme, künstlerisch und kulturell interessante Projekte in allen filmischen Bereichen und Genres wie Spielfilm, Dokumentarfilm, Kunstfilm sowie Experimentalfilm. Als Plattform für den jungen steirischen Film wird speziell der Nachwuchs gefördert. Im Vordergrund stehen Qualität, Kreativität, Innovation und Entwicklung.
www.filmkunst.steiermark.at

tirolLAND TIROL, KULTURABTEILUNG
Die Kulturförderung des Landes Tirol erfolgt auf Grundlage des Kulturförderungsgesetzes und der Kulturförderungsrichtlinien. Es werden Institutionen, KünstlerInnen und Projekte gefördert. Voraussetzung sind der Tirolbezug (z.B. inhaltlich, institutionell, biographisch), die Außenwirkung und die künstlerische, kulturelle Qualität.
www.tirol.gv.at

salzLAND SALZBURG, KULTURABTEILUNG
Die Filmförderung der Kulturabteilung des Landes Salzburg versteht sich in erster Linie als Filmkunstförderung. Sie umfasst die Mitfinanzierung von Nachwuchs-, Avantgarde-, Kurz-, Animations-und Dokumentarfilmen, Videoproduktionen sowie Spielfilmen (hier vor allem Stoff-, Drehbuch- und Projekt-Entwicklung für Kinofilme). In der Projektbeschreibung (Drehbuch) muss ein filmkünstlerischer Ansatz erkennbar sein. Die Intensität des Salzburg-Bezugs (z.B. Drehort, Team...) ist wesentliches Kriterium für die Förderung. Auch werden filmkultureller Einrichtungen (z.B. Programmkino, Produktionseinrichtungen, Filmklubs) mitfinanziert.
www.salzburg.gv.at

Kulturlogo black KNTLAND KÄRNTEN, KULTURABTEILUNG
Das Land Kärnten fördert in erster Linie kleinere Filmprojekte auf künstlerisch hohem Niveau sowie Dokumentarfilme, die von kultureller und/oder wissenschaftlicher Bedeutung sind. Die Gewährung von Filmförderungen erfolgt auf Basis des Kärntner Kulturförderungsgesetzes. Voraussetzung für die Beantragung einer finanziellen Unterstützung ist die Vorlage einer detaillierten Projektbeschreibung inkl. Finanzierungsplan und der Nachweis eines Kärntenbezugs. Überdies wird auf Grundlage des Kärntner Kulturförderungsgesetzes alljährlich ein Anerkennungspreis für Elektronische Medien, Fotografie und Film vergeben.
www.kulturchannel.at

vorarlbergLAND VORARLBERG, Förderbereich "Film"
Die Filmförderung der Kulturabteilung des Landes Vorarlberg basiert auf dem Kulturförderungsgesetz. Die Landesregierung fördert das Filmschaffen sowie Kleinlichtspielunternehmen in Vorarlberg. Wesentliches Kriterium ist der Vorarlbergbezug, d.h. die wesentliche Beteiligung von Vorarlberger Personen.
www.vorarlberg.at

Kultur   Logo BGLDLAND BURGENLAND, ABT.7 - KULTUR, WISSENSCHAFT UND ARCHIV
Die Filmförderung der Kulturabteilung des Landes Burgenland erfolgt auf Grundlage des Burgenländischen Kulturförderungsgesetzes. Es werden Filmprojekte von Institutionen und KünstlerInnen gefördert. Maßgeblich sind der Burgenlandbezug der Antragsteller und der Projekte, die künstlerische und kulturelle Qualität sowie die Empfehlungen des Beirates für Literatur und darstellende Kunst.
www.burgenland.at/kultur