facts+figures
nach oben| Förderung und Finanzierung
  • 2007 standen in Österreich jenen neun Förderungsinstitutionen, die Film unter kulturellen und wirtschaftlichen Aspekten fördern, insgesamt 40 Mio. Euro zur Verfügung.
  • Rund 14 Mio. Euro vergeben die Regionalförderungen. Um diese Mittel noch wirksamer einsetzen zu können, ist eine Harmonisierung der Regionalförderungen nötig.
  • Die durchschnittlichen Kosten eines geförderten österreichischen Kinospielfilms beliefen sich 2007 auf 1,97 Mio. Euro, berücksichtigt man die Koproduktionen auf 3,75 Mio. Euro.
  • Unter Einbeziehung der Förderungen nach künstlerischen Aspekten standen 2007 insgesamt 52 Mio. Euro für die Filmförderung zur Verfügung.

Der Erfolg an den Kinokassen muss als ein kulturpolitisches Ziel gesehen werden. Denn auch ambitionierte Filme haben ihr Publikum zu erreichen. Andernfalls macht Filmförderung nicht nur wirtschaftlich, sondern auch kulturell keinen Sinn.