facts+figures
nach oben| Filmförderung nach künstlerischen Aspekten (Bund und Länder)
Grundsätzlich muss im Bereich der Kunstförderungen ein künstlerisch-innovativer Ansatz erkennbar sein. Gefördert werden Dokumentar- und Spielfilme, Kurzfilme sowie experimentelle und Avantgarde-Filme. Ziele der Förderung sind u.a. auch die Erhaltung der kulturellen Vielfalt sowie die Nachwuchspflege.
Gefördert werden primär KünstlerInnen, aber auch (Produktions-)Firmen sowie neben Einzelprojekten auch z.B. Programmkinos, Festivals, Jahresförderung von Institutionen und Veranstaltungen („sonstige Förderungen“).
In den Bundesländern ist diese Förderung in den Kulturabteilungen der Landesregierung angesiedelt, für kommerziell und touristisch ausgerichtete Projekte gibt es separat meist eigene Institutionen.
Basis der Förderung ist das Kunstförderungsgesetz (Kunstförderungsgesetz 1988 idF BGBl I Nr 132/20001) sowie die in einzelnen Bundesländern bestehenden Landeskulturförderungsgesetze.
nach oben| Filmförderung nach künstlerischen Aspekten (Bund und Länder) Lade Tabelle
Quelle: Förderinstitutionen

1/ Angaben von 2006
*/ Österreichischer Jahresbeitrag an MEDIA und Eurimages

Die Herstellung umfasst auch Kurzfilme.