facts+figures
nach oben| 4.1 Jahresbudgets der Förder- und Finanzierungseinrichtungen
2007 standen in Österreich jenen neun Förderungsinstitutionen, die Film unter kulturellen und wirtschaftlichen Aspekten fördern, insgesamt 40 Mio. Euro zur Verfügung. Das entspricht im Vergleich zu 2006 (37 Mio. Euro) einer Steigerung von 5,6%. Diese Progression ist vor allem auf die Anhebung der Förderungsmittel für das Österreichische Filminstitut zurückzuführen.

Die Unterscheidung zwischen Förderung und Finanzierung ist notwendig, da die vergebenen Mittel nicht immer die gleiche Qualität besitzen. So bekommt der ORF für seine Mitfinanzierung im Rahmen des Film/Fernseh-Abkommens Senderechte und ist an den Einspielergebnissen der Filme beteiligt. Cine Tirol vergibt Produktionskostenzuschüsse im Rahmen seiner Film Commission, wobei sie regionale wirtschaftliche Effekte voraussetzt und Ausschnittsrechte erhält.
nach oben| 4.1 Jahresbudgets der Förder- und Finanzierungseinrichtungen Lade Tabelle
Quelle: Förderinstitutionen

*/ Im Jahr 2007 wurden, ebenso wie 2006, nicht alle Mittel verbraucht. 2007 blieb ein Betrag von 465.166 Euro übrig, der im Jahr 2008 zusätzlich zur Verfügung steht.